Teilnahmebedingungen

Präambel:

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Veranstaltungen von Michaela Kronen und/oder Rolf Aglaster (Veranstalter). Der Einfachheit halber wird nur die männliche Form verwendet.

  1. Mit dem Eingang der Seminaranmeldung und der Rücksendung der Anmeldebestätigung/Rechnung kommt ein Vertrag zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer zustande. Die Anmeldung zu einer Veranstaltung erfolgt in schriftlicher Form und kann per E-Mail, Fax oder Brief erfolgen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Anmeldung zu einer Veranstaltung ist verbindlich und der Seminarplatz ist erst nach Zahlungseingang der jeweiligen Seminar-/ Teilnahmegebühr reserviert.
  2. Mit Erhalt der Anmeldebestätigung und Rechnung wird die Seminargebühr  fällig. Bitte überweisen Sie die volle Teilnahmegebühr ohne Abzug. Die Bankverbindung finden Sie auf der Rechnung zur Veranstaltung.
  3. Der Seminarteilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten intern elektronisch gespeichert und ausgewertet werden. Er wird hiermit gem. § 31 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz darauf hingewiesen, dass seine Daten in maschinenlesbarer Form und für Aufgaben, die sich aus dem Vertrag ergeben, maschinell verarbeitet werden. Die Nutzung der Daten geschieht allein zum Zwecke der Durchführung der jeweils betroffenen Veranstaltung.
  4. Der Seminarteilnehmer ist verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu seiner Person zu übermitteln und ist somit für die Richtigkeit seiner Daten verantwortlich. Der Veranstalter ist nicht haftbar für Schäden, Folgeschäden oder irgendeine Form von Verlusten, die direkt oder indirekt durch die Übermittlung der Daten an Dritte oder durch die Falschangaben eines anderen Nutzers entstehen könnten.
  5. Der Veranstalter behält sich vor, Anmeldungen abzulehnen oder die Daten von Teilnehmern zu löschen, wenn rechtsradikale, rassistische, sittenwidrige oder allgemein rechtswidrige Hintergründe zu vermuten sind.
  6. Wird zu einer Veranstaltung keine ausreichende Anzahl von Anmeldungen erreicht oder muss eine Veranstaltung aus wichtigem Grund (z.B. Krankheit) abgesagt werden, werden die Seminargebühren zurückerstattet. Ein Rechtsanspruch auf Durchführung der Veranstaltung besteht nicht.
  7. Rücktritt/ Stornierung durch den Teilnehmer
    1. Bis 28 Tage (4 Wochen) vor Beginn der gebuchten Veranstaltung ist eine kostenfreie Stornierung der Anmeldung möglich. Bereits bezahlte Rechnungsbeträge werden zurückerstattet.
    2. Bei Stornierung bis 14 Tage vor der Veranstaltung ist ein Schadensersatz in Höhe von 25 % der Teilnahmegebühr fällig, der von der zurücküberwiesenen Teilnahmegebühr einbehalten wird, oder falls noch keine Zahlung erfolgt ist, separat in Rechnung gestellt wird. Bei einer weniger als 14 Tage vor der Veranstaltung stattfindenden Stornierung wird der komplette Betrag der Seminargebühr fällig. Je nach Veranstaltungsart ist eine kostenlose Teilnahme an der gleichen/selben Veranstaltung in einer Wiederholung oder eine Umbuchung möglich.
  8. Die Veranstaltungen finden zu den in den Ankündigungen festgelegten Zeiten statt. die Ausgestaltung der Zeitabläufe erfolgt vom Veranstalter. Er ist  jedoch bemüht, sich an die zuvor festgelegten Zeiten und Inhalte zu halten.
  9. Ausschluss von Teilnehmern: Der Veranstalter behält sich vor, eine Teilnehmeranmeldung ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Während der Veranstaltung kann ein Teilnehmer, wenn er sich nicht an die Vorschriften des Ausbildungs-/Seminarablaufs hält oder den Erfolg der Veranstaltung sonstwie gefährdet, ohne Angabe von Gründen jederzeit ausgeschlossen werden.
  10. Urheberrecht an den Teilnehmerunterlagen: Die ausgegebenen schriftlichen Unterlagen unterliegen dem Urheberrecht  des Veranstalters und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung des Seminaranbieters  in welcher Form auch immer vervielfältigt und/oder veröffentlicht werden. Im Falle der Zuwiderhandlung behält sich der Veranstalter vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen.
  11. Datenschutz
    Persönliche Daten der Teilnehmer

    1. Alle dem Veranstalter Seminarleitung überlassenen persönlichen Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Mit der Übermittlung der Daten erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, Emails mit weiteren Informationen vom Veranstalter zu erhalten. Diese Genehmigung kann vom Teilnehmer jederzeit widerrufen werden.
    2. Ton- und Videoaufzeichnungen können während einer Veranstaltung zum Zweck derselben oder auch zu Demonstationszwecken erstellt werden, wenn alle Teilnehmer einer Veranstaltung damit einverstanden sind. Dies gilt ebenso für Veröffentlichungen z.b. auf der Homepage des Veranstalters.
    3. Den Teilnehmern ist es untersagt selbst Foto-, Ton- oder Videoaufzeichnungen während der Veranstaltungen anzufertigen. Im Falle der Zuwiderhandlung behält sich der Veranstalter vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen.
  12. Haftungsausschluss
    Der Veranstalter hat die Veranstaltungen sowie die Teilnehmerunterlagen mit größter Sorgfalt zusammengestellt und haftet darum nicht für evtl. direkte oder indirekte Schäden, die durch die Nutzung der Veranstaltungsinhalte oder/ und der Teilnehmerunterlagen entstehen können. Die Anwendung oder Verwendung aller Inhalte geschieht auf eigene Gefahr und Verantwortung.  Gemäß Urteil des Bundesverfassungsgerichts – 1 BvR 784/03 – vom 3. März 2004 weisen die Veranstalter ausdrücklich darauf hin, dass der Besuch der Veranstaltungen und deren Inhalte keinesfalls eine medizinische Ausbildung oder Behandlung darstellen oder ersetzen.
  13. Mit Absenden der rechtskräftig unterschriebenen Anmeldung und/oder Bezahlung der Rechnung zur Veranstaltung akzeptiert der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen in vollem Umfang.
  14. Teilnehmererklärung
    Die Veranstaltungen von Michaela Kronen und/oder Rolf Aglaster enthalten in der Regel eine intensive Selbsterfahrung und setzen eine gute psychische Belastbarkeit und ein hohes Mass an Bereitschaft zur Eigenverantwortlichkeit voraus. Die Veranstaltungen können physische und psychische Prozesse in Gang setzen, daher verpflichten Sie sich als Teilnehmer, den/die Veranstalter vor Kursbeginn über akute psychische oder medizinische Krankheiten und Probleme in Kenntnis zu setzen.
    Für seine physische und psychische Eignung zu den angebotenen Veranstaltungen ist jede/er Teilnehmer/in selbst verantwortlich. Er/sie verpflichtet sich, alle von den Veranstaltern hierzu gegebenen Hinweise zu beachten. Die Haftung für Beeinträchtigungen jeder Art infolge mangelnder Eignung eines Teilnehmers oder infolge Nichtbeachtung von Hinweisen ist, soweit gesetzlich zulässig, ausdrücklich ausgeschlossen. Liegt beim Teilnehmer eine ärztliche Dauerbehandlung wegen körperlicher oder psychischer Erkrankung vor, bitten die Veranstalter Sie, eine Bescheinigung des behandelnden Arztes über die Teilnahmefähigkeit vorzulegen.
  15. Verschwiegenheitspflicht
    Die Veranstaltungen ergeben in der Regel persönliche Mitteilungen der Mitglieder der Teilnehmergruppe. Diese unterliegen der uneingeschränkten Schweigepflicht. Die Veranstlater und ihre gesetzlichen Vertreter oder Betreuungsgehilfen haften nur bei grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten. Teilnehmer haften für evtl. verursachte Schäden an Eigentum und Gesundheit selbst und stellen den Veranstalter von allen Haftungsansprüchen frei.
    Wichtig: Veranstaltungen behandeln teilweise Gesundheitsthemen. Die angebotenen Veranstaltungen ersetzen weder den Arztbesuch noch eine Therapie!
  16. Salvatorische Klausel
    Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam oder nicht durchsetzbar sein oder werden so wird dadurch die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder nicht durchsetzbaren Bestimmungen tritt rückwirkend eine Regelung, deren Inhalt und Zweck der unwirksam oder nichtdurchsetzbar geworden Bestimmung so nahe wie möglich kommt.Zusätzliche Vereinbarungen bedürfen grundsätzlich der Schriftform. Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen.